Der Tätigkeitsbericht der Stiftung Biosphäre Schaalsee für das Jahr 2015 steht bereit

Das Jahr 2015 war für das UNESCO-Biosphärenreservat Schaalsee ein ganz besonderes Jahr. Vor 25 Jahren, am 12. September 1990, wurde es gemeinsam mit weiteren Schutzgebieten Ostdeutschlands – damals noch als Naturpark und um ca. die Hälfte kleiner – auf der letzten Sitzung des DDR-Ministerrates im Rahmen des Nationalparkprogramms per Verordnung unter Schutz gestellt. Einer der Väter des Nationalparkprogramms, Prof. Dr. Succow, Biologe, Ökologe und Träger des Alternativen Nobelpreises, hob im Rahmen eines Festkolloquiums die Bedeutung der UNESCO-Biosphärenreservate für weltweit erfolgreiche Modelle der zukunftsfähigen Regionalentwicklung hervor.

Seit 2001 begleitet die Stiftung Biosphäre Schaalsee das heutige Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe bei den Bemühungen, Fehler der Vergangenheit bei der Landschaftsnutzung in der Region wieder gut zu machen. Der Renaturierung von Mooren als prädestinierten Kranichbrutraum wurde besondere Beachtung geschenkt.

Lesen Sie mehr im Tätigkeitsbericht der Stiftung Biosphäre Schaalsee für das Jahr 2015.

 

Diese Seite teilen:
Veröffentlicht unter Aktuelles

Kranich-Schutz-Aktie

Spenden

Helfen Sie mit Ihrer Spende, Lebensraum für Kraniche zu sichern.

Moorfläche spenden

Moorschutzzertifikat

Kranichmeldungen

  • Reinhard Eusterwinter { Am 16.02.2020 zogen gegen 17.00 Uhr zwei Formationen mit Kranichen über Gütersloh/NRW Richtung NO. } – Montag, 17. Februar 2020, 0:38 Uhr
  • Reinhard Eusterwinter { Am 13.02.2020 waren gegen 20.00 Uhr Kraniche über Gütersloh/NRW zu hören! Zuerst dachte ich, ich habe Halluzinationen, aber die charakteristischen Rufe sind mir mittlerweile sehr... } – Freitag, 14. Februar 2020, 18:11 Uhr
  • Arno { 20.01.2020 8 Kraniche rasteteten auf einem Feld. Schleswig Holstein Dänischer Wohld bei Birkenmoor... } – Dienstag, 21. Januar 2020, 5:54 Uhr
  • Reinhard Eusterwinter { Kraniche an Neujahr! Am 1.1.2020 zog gegen 9.30 Uhr eine Gruppe Kraniche über Gütersloh/NRW. Ich traute meinen Ohren kaum, denn wegen des Nebels waren sie... } – Donnerstag, 2. Januar 2020, 23:26 Uhr

Lage

Lage UNESCO-Biosphärenreservat Schaalsee

Lage Biosphärenreservat. Karte: Verlag Maiwald-Karten